Zahnarzt - Zahnarztpraxis Zürich


Verschobener Zahn

Verschobene (luxierte) Zähne werden meist durch Zahnunfälle oder Schlägereien verursacht und müssen von einem Zahnarzt wieder korrekt eingegliedert werden. Dabei kommt meist eine Schienen-Therapie zur Anwendung.

 

Auf dieser Seite:
Beschreibung
Fragen

Beschreibung

Folgende Zahn-Luxationen (Zahnverschiebungen) lassen sich unterscheiden:

Luxationen müssen grundsätzlich durch einen Zahnarzt behandelt werden. Dabei werden die Zähne in die korrekte Position gebracht und mit einer Schiene an den Nachbarzähnen befestigt. Die Schiene dient zur Ruhigstellung und Schonung des betroffenen Zahnes.

Luxationen führen häufig zum Absterben des Zahnnervs und müssen mit einer Wurzelbehandlung therapiert werden. Devitale (abgestorbene/abgetötete) Zähne führen häufig zu einer Verfärbung der Zahnkrone. Diese Verfärbungen können mit geeigneten Bleichmethoden aufgehellt werden.

Bei intrudierten (hineingestossenen) Zähnen erfolgt recht häufig eine spontane Extrusion. Das heisst der Zahn wird durch das umliegende Gewebe, ohne Zutun des Zahnarztes, wieder hinausgeschoben. Selbstverständlich müssen auch intrudierte Zähne geschient werden.

Fragen

Muss ich befürchten, dass ich meinen durch einen Unfall verschobenen Zahn verliere? Mein Zahnarzt meinte, dass der Zahn in das Zahnfach hineingeschoben wurde und dass sich das von selbst wieder in die richtige Position bringe.
Im Normalfall werden intrudierte (hineingeschlagene) Zähne durch den Zahnhalteapparat wieder in die ursprüngliche Position gebracht. Unter Umständen kann es aber zu einem Absterben des Zahnnervs kommen. Zu einem späteren Zeitpunkt kann auch eine Extraktion (Ziehen) des betroffenen Zahnes notwendig werden.

Sie schreiben auf Ihrer Internetseite dass ein verschobener Zahn durch eine Schiene in die richtige Position gebracht wird. Wie muss ich mir das vorstellen? Kann ich da überhaupt noch Essen? Wer macht diese Schiene? Ein Kieferorthopäde oder ein Zahnarzt? Ist diese Schiene sichtbar?
Die Schiene besteht in der Regel aus einem Draht, der mittels Komposit an den Zähnen befestigt wird. Die Schienung erfolgt durch einen Zahnarzt und ist sichtbar. Essen könne Sie ganz normal, Sie müssen aber die Ernährung etwas umstellen. Harte Speisen sollten vermieden werden, um den Zahn nicht unnötig zu belasten. Meist wird die Schiene nach 10-14 Tagen wieder entfernt.

Dr. med. dent. Christoph Weber, Schulhausstrasse 1, 8834 Schindellegi, +41 (0)43 888 99 60
Barrierefrei-Webdesign



© webdesign barrierefrei, digital fotograf, suchmaschine
platzierung, suchmaschinen gefunden werden - faes design