Zahnarzt - Zahnarztpraxis Zürich


Lochweh

Die Alveolitis sicca, welche umgangssprachlich oft auch als "Lochweh" bezeichnet wird, kann als Komplikation nach einer Zahnextraktion (Zahnentfernung) auftreten. Bei einer auftretenden Alveolitis sicca sollte die Wunde durch den Zahnarzt revidiert (überprüft) werden.

 

Auf dieser Seite:
Beschreibung

Beschreibung

Die Alveolitis sicca (trockenes Zahnfach) ist eine Wundheilungsstörung, die nach einer Zahnentfernung auftreten kann. Ursache der Alveolitis sicca ist ein Zerfall des Blutkoagulums (geronnenes Blut). Der darunter liegende Knochen liegt frei und zeigt keinerlei Anzeichen einer Heilung. Dies führt zu massiven Schmerzen (Loch weh) und kann auch Mundgeruch auslösen.

Die Alveolitis sicca wird durch Einlage mit einer in Antibiotika getränkten Gaze therapiert. In gewissen Fällen kann auch eine Wundrevision nötig werden. Das heisst, dass nach einer lokalen Betäubung (Spritze) ein Auskratzen der infizierten Alveole (Zahnfach) erfolgt.

Dr. med. dent. Christoph Weber, Schulhausstrasse 1, 8834 Schindellegi, +41 (0)43 888 99 60
Barrierefrei-Webdesign



© webdesign barrierefrei, digital fotograf, suchmaschine
platzierung, suchmaschinen gefunden werden - faes design